Startseite
Heimtiernahrung
Anglerbedarf
Angelschule
Jagd
Sportwaffen
Army Surplus
NVA-Museum
Gästebuch
NVA Generale
NVA Damenuniformen
NVA-Tarnanzüge
Fallschirmjäger
Panzer Uniformen
Drillichuniformen
K2 Mannschaften
NVA-Zeltbahnen
NVA-MdI B/A
DDR-Grenztruppen
DDR-Volkspolizei
Sowjetarmee
Angebote
Impressum
 



Es gab in der NVA, den Grenztruppen und des MfS mindestens 117 Generale die den Dienstgrad Generalleutnant erreichten. Davon wurden 17 weiter zum Generaloberst befördert. Unser aus einem Nachlass durch Vermittlung eines Generalmajors erworbenes Uniformkonvolut passt laut Dienstgrad, Akademieabzeichen und den Auszeichnungen auf 3 Personen (Wenske " Die Generale und Admirale der Nationalen Volksarmee"). Hier könnte man also noch weiter forschen. Alle Teile passen größenmäßig zueinander. Der Träger muss ca. 175-178cm groß gewesen sein und ca. 85-88kg schwer. Uniform entspricht einer XL mit leichtem Bauchansatz. Da für das Akademieabzeichen noch kein vorgefertigtes, gesäumtes Befestigungsloch an der Jacke ist, muss die Uniform sicher vor 1986 gefertigt worden sein.
Ein Umstand den wir schon oft in Nachlässen von "altgedienten" Offizieren erlebt haben, ist der Besitz von Akademieabzeichen verschiedener Fertigungsepochen. Dies ist auch leicht zu erklären. Zumeist hatten die Träger nach Abschluss der Akademie anfänglich zweimal das aktuell gültige Abzeichen für die Ausgangs-& Dienstuniform. Durch die stufenweise spätere Einführung der neuen Uniformarten Gesellschaftsuniform und Stabsdienstuniform erwarben sie oft die Abzeichen neu- nun halt in der aktuellen Form zum Zeitpunkt der Bestellung. Auf dem Foto oberhalb die IS- Spange als Fertigung der Münze Berlin. Auch hier waren einige Träger sehr pragmatisch und trugen IS- Spangen mit unterschiedlicher Ordensbestückung an verschiedenen Uniformen. Dieser Umstand kann heute leicht zu Irrtümern bei der Zuordnung einer Uniform führen. Auch das oben erwähnte Buch hilft da manchmal nicht weiter, da dort oft Auszeichnungen fehlen.

Auf den beiden oberen Fotos ist der Unterschied zwischen den Schulterstücken für Blusen (flache Form) und für Jacken/Mäntel (hohe Form) gut zuerkennen.

Hier im Bild die Achselschnur, die Feldbinde mit Schlaufe für die Paradeuniform und der Ehrendolch mit Dolchgehänge in der Verleihungsschatulle.

Unser Uniformangebot besteht aus Stabsdienstuniform (Jacke+Hose Maßfertigung) mit Interimsspange (Münze Berlin) und allen Effekten, Bluse mit Effekten, Schirmmütze Gr.55, Wintermantel mit Effekten, Wintermütze Gr.57, Achselschnur, Feldbinde, Ehrendolch mit Gehänge im Karton- siehe obige Fotos! (Verkauft)



Oben links die Dienstuniform, auf dem Foto rechts der Wintermantel.

Foto oben links die Ausgangsuniform (Zweireiher), daneben die Gesellschaftsuniform-hier in der sogenannten großen Version mit Achselschnur und Orden lang. Eigentlich noch mit Ehrendolch, aber es gibt auch Fotos in dieser Trageweise ohne Dolch, vermutlich gern zu fortgeschrittener Stunde abgelegt.

Zum Uniformkonvolut gehören auch 5 Uniformblusen mit Effekten, 2 mit dem SU Akademieabzeichen und 2 mit Interimsspangen der Münze Berlin. Die Spangen weichen in ihrer Bestückung voneinander ab. Bei einer ist Banner d. Arbeit Stufe1 die höchste Auszeichnung rechts, bei der anderen Version der VVO in Bronze. Laut dem Buch ,,Die Generale und Admirale der NVA" waren der Kampforden die höchste Auszeichnung unseres Generales, aber dies ist nicht korrekt. Wir konnten uns selbst anhand der Urkunden davon überzeugen, dass er den VVO und BdA erhalten hat und die stehen vor den Kampforden. Verkauft!
Im Bild links der Felddienstanzug des General. Die FDA für Generale der NVA wurden im VEB Spezialbekleidung Leipzig gefertigt. Im Gegensatz zu den oben abgebildeten Uniformen, die alle maßgeschneidert sind, ist dieser Anzug von der "Stange" und hat ein Größenetikett wie man es von den üblichen FDA kennt. Ansonsten unterscheidet er sich schon in etlichen Details vom normalen Modell. Markant von außen sofort die fehlenden Oberarm- & Beintaschen sowie komplett keine Tarnschlaufen. Von innen ist der Anzug mit einer Art Seidenfutter ausgestattet. Im Kragen fehlen die Knöpfe für eine Kragenbinde. Zum FDA Sommer wurde vielfach auch anstelle des Käppi die Schirmmütze getragen.
Eine  von Offizieren und Generalen im Winter gern getragene Uniformkombination war die Felddienstjacke Winter zur Stiefelhose über der Bluse bzw. der Dienstjacke. Insbesondere durch unangemeldete Inspektionen von Objekten (gern auch im Grenzstreifen) haben sich etliche KDP - Posten den nächsten Ausgang verdorben. Ein General im UAZ ohne Kopfbedeckung, die Hose war durch die Höhe nicht zusehen, wurde gern von frischen Soldaten als Herr Major identifiziert und es erfolgte keine Vorwarnung in den Stab . Wenn dann die Herren ohne Vorwarnung im Dienstzimmer des Objekt- Kommandeurs standen war das Theater danach für den Wachzug unbeschreiblich und von bleibender Erinnerung. 
Oben Seitenansichten der FDA mit den fehlenden Oberarmtaschen, daneben die Hose ohne Beintaschen. Ganz links die Stempelung auf dem Futter des FDA Sommer, daneben Stempel des FDA Winter. Die Stempel findet man unterhalb der linken Innentasche.


Obwohl beim MfS die Tragevorschriften der NVA weitestgehend gültig waren, wurde wie auf dem oberen Foto zu sehen ist, doch gemacht was gefällt. Markus Wolf, in Generalsuniform in der Mitte, trägt den Galaanzug (des diplomatischen Korps) mit einer schon als "gigantisch" zu bezeichnenden Interimsspange. Er wollte scheinbar seinem Chef nicht nachstehen. Die Offiziere zu seiner Seite halten sich auch nicht an eine DVO und haben Orden und Auszeichnungen kunterbunt über die Brusttaschen hinweg (Hauptsache bedeutend) angelegt. Interessant ist auch die Trageweise der Ehrendolche zu dieser Uniformart ohne Feldbinde. 


Paradeuniform eines
Generalmajor der
NVA Landstreitkräfte
ca. Mitte
der 80ziger Jahre,
Maßanfertigung
ca. Gr.27/28
(52/54 m. Bauch)
Bei Gestaltung auf Puppe
Höhenmaß ca.180cm nötig.
Hemd Gr.43N,
Mütze Gr.59,
Ordenspangen u.a.m.
VVO Bronze,
Kampforden. 
1x SU Akademieabzeichen
(Generalstab)  
Verkauft! 


Ausgangsuniform eines
Generalmajor der 
NVA Landstreitkräfte 
Ausgangsuniform
("Minsker Zwirn") ,
Maßanfertigung 
ca. Gr.27 (52/54 m. Bauch)
Hemd Gr.43N,
Halbschuhe Gr.29-ungetragen,
Mütze Gr.59,
Stoff- Interimsspange
m.Plasteüberzug
+ IS VVO Bronze,
2x SU Akademieabzeichen
(1x Generalstab)
Alle sonstigen Kleinteile -
siehe Fotos! 
Die Achselschnur an der 
Ausgangsuniform entsprach
der DV ab ca. 1986.
Ab ca.1987 durfte nur noch
das höchste Akademieabzeichen
getragen werden.  
Verkauft!
 
Top